Elementare Voraussetzungen

Die Phi-Kristalle rufen jene, die dazu bereit sind. Sie bieten sich jenen an, die verantwortungsbewusst vorbereitet sind, ihnen ein ernsthaftes Studium und ihre Aufmerksamkeit der tiefgreifenden Verwendungsbedingungen und göttlichen Geheimnisse zu widmen. Die Phi-Kristalle können zur Heilung eingesetzt, zum Empfangen von Wissen verwendet werden und um den Kontakt nach oben hin zu gewährleisten, um den Kontakt mit Lichtschiffen und Raumschiffen, mit anderen spirituellen Lichtreichen Botschaften zu empfangen und auch Botschaften weiter zu geben. Allerdings erfordern diese Werkzeuge Studium, sie erfordern Interaktion. Sie sind nicht an sich 'betriebsbereit'. Angemessene und wohlbedachte Bemühung ist erforderlich, um mit dem lebendigen Bewusstsein einer jeden Phi-Einheit zu kommunizieren, sie zu integrieren und sich mit ihr in Synergie zu bringen.
Und diese Bemühung besteht in der Schwingung einer hohen Absicht, dem Wunsch nach Wachstum in Liebe und Heilung in Mitgefühl. Phi-Kristalle brauchen eine angemessene Zeit für die Aktivierung, Integration und Aufladung. Dann müssen sie mit Absicht programmiert werden. Die erwünschten Resultate können nicht erreicht werden, ohne zuvor die ersten Schritte des Verschmelzens getan zu haben. Und ein wesentlicher Teil dieser Vorstufe besteht darin, ausreichendes Wissen und Mitgefühl (Lichtquotient) zu haben, um in der Lage zu sein, die Frequenz ausreichend hoch anzuheben, damit man in ihr Resonanzfeld eintreten kann. Sie können und sollten für keinen anderen Zweck als zum höchsten Wohl angewendet werden. Sie werden auch für keine andere Absicht und keinen anderen Gedanken als für die zum höchsten Wohle funktionieren. Die Phi-Kristalle sind als lebendige Verstärker gedacht, zu denen du Kontakt aufnehmen und eine Kommunikation stattfinden kann. Sie können natürlich ein sehr nützliches Hilfsmittel sein, wenn sie von reiner Schwingung sind und wenn sie aufs Höchste programmiert sind.

Es sollte keine Abhängigkeit bestehen, entstehen. Wenn dich ein oder zwei Phi-Kristalle anziehen, so kann es deine Heilfähigkeit unterstützen und es kann dienlich sein. Als Heiler kannst du dich selbst auf dein Ziel fokussieren und es gibt Tage an denen es gut ist, es dir leichter gelingt, es mehr Kraft trägt, wenn du einen Phi-Kristall unterstützend benutzt. Es soll keine Abhängigkeit entstehen und die Verantwortung bleibt immer bei dir. Es kommt immer darauf an, womit du dich wohler fühlst, wenn es dir liegt, wenn es deine Methode ist, das du gerne durch einen Kristall Energien schickst und gerne mit einem Kristall etwas tust, dann ist das so und es ist dir bekannt, deine Energien fließen dann stärker und du magst es einfach, dann ist es sehr angemessen und du kannst dem nachgehen. Es geht darum, dass du fließt und es so lebst, dass es aus deinem Herzen, deiner Seele fließt, dann wirst du ganz deine eigene Methode haben, deinen eigenen Weg gehen. Wenn du heilst, du speziell einen Patienten heilen möchtest, so kann ein Phi-Kristall deine Kraft verstärken und es kann dir Sicherheit geben.
Du kannst den Phi-Kristall sozusagen als Instrument benutzen. So kannst du mit heilenden Händen wählen, ob du ihn mit benutzt und es nützlich ist. Du wirst spüren wo der Phi-Kristall für dich verstärkt und wo du ihn brauchst, wo er für dich wichtig ist. Doch ich wiederhole, das Allerwichtigste ist, in dir selbst, dass du weißt, du trägst alles in dir selbst. Alle Eigenschaften eines Kristalls trägst du in dir selbst. Und das Wichtigste ist, sich selbst zu vertrauen und diese Kraft in sich selbst zu finden und zu leben, auch dieses wird ein Kristall nicht ersetzen, selbst wenn er die Eigenschaften trägt, wird er nicht die Verantwortung übernehmen. Wenn du einen wunderbaren Phi-Kristall hast und deine eigene Licht-Schwingung niedrig ist, wird er nicht funktionieren. Du musst eine bestimmte Lichtausdehnung, eine Lichtschwingung haben von einer bestimmten Prozentzahl, so dass das Niveau in dir überall so hoch ist, dass es möglich ist.
Alles beinhaltet ein diszipliniertes Üben ohne Druck.